Ludwig W. Müller - der Mann mit dem dem legendären Sprachwitz - ist seit vielen Jahren auf zahllosen, renommierten Kabarettbühnen zu sehen. Der oberösterreichische Charmeur mit Tiroler Wurzeln – seines Zeichens Vorsitzender des Vereins der Freunde des Schüttelreims - gilt als der WORDaholic der Kabarett- und Comedyszene. Dem Fernsehpublikum ist L.W. Müller u.a. als regelmäßiger Gast an Otti Fischers Stammtisch oder aus dem Kultursender ORF III bekannt. Für seine mittlerweile fast 20jährige Arbeit als Unterhaltungskünstler wurde er u.a. mit dem Salzburger Stier und dem Passauer Scharfrichterbeil ausgezeichnet.

CD zum geschüttelten Werk

Das neue geschüttelte Werk von Ludwig W.Müller gibt es jetzt  auch auf CD mit King Size-Booklet.
Für alle LiebhaberInnen des Müllerschen Wortwitzes und solche, die es werden wollen.
Gerade noch rechtzeitig vor dem Weihnachts-Wahnwitz hier bestellbar!

DAS BRANDNEUE PROGRAMM !

Mit DichterVerkehr serviert der oberösterreichische Charmeur sein neuestes, für einen Schöpfer zeitloser Pointen und legendärer Sprachwitz-Nummern geradezu überraschend aktuelles Kabarettprogramm.
Ludwig W. Müller spielt darin seine Leidenschaft für's Dichten und Wortspielen so ungehemmt aus, dass sie ihm als Protagonist im eigenen Stück schon mal den Job kosten kann. Als Pharmareferent erreicht Müller den Rauswurf durch einen proseccogesteuerten Auftritt beim Ärztekongress, des Inhalts: "Yeah, Dokta, sei ka Depp / Listen to the message of the Referenten-Rap…". Und landet – durch ein Motivationsseminar beim Tiroler Ex-Schi-Halbstar Hansi (genannt: Han-Sei) neu aufgestellt - bei Radio Innwelle. Und zwar in der tiefsten Provinz, dort „wo Österreich noch Bayern ist und umgekehrt“, fern von Frau und Kindern, die ihn per Telefon laufend über ihre neuesten finanziellen Ansprüche informieren. Natürlich wird ihm auch bei seiner neuen Arbeit der Spieltrieb letztendlich zum Verhängnis. Der gipfelt schließlich in der kreativen Verblödelung - pardon: Veredelung - der Verkehrsnachrichten zum hehren „DichterVerkehr“ . Zur großen Freude des Publikums.
Ludwig Müller’s kabarettistisches Potpourri ist ein Muss für all jene, die angesichts der Scherzüberflutung vom Comedyfliessband noch immer nicht das Lachen verlernt haben.

 
Zu seinem aktuellen Kabarett-Programm :
 
Willkommen in der Welt von Herrn Müller!

Ein Mietshaus im multikulturellen Wiener Stadtteil Ottakring.
Dort lebt neben dem passionierten „Fremdsprachengelehrten“
Herrn Müller auch noch die Großfamilie Özcan, Frau Láska,
deren Informationsaustausch das Internet alt aussehen lässt,
zwei deutsche Studenten, der Tiroler Vizeleutnant Hasengruber,
das kroatische Universalgenie Mirko Vrbi´c, Herr Nagy aus Ungarn,
Herr Wesely mit tschechischen Wurzeln und die Hauseigentümerin
Freifrau Friederike von Hohenau. Natürlich allesamt mit großer
Wandlungsfähigkeit und Sprachwitz dargestellt vom WORDaholic
unter den Kabarettisten Ludwig W.Müller.

Eigentlich ist der "Privatgestörte vom vierten Stock" (O-Ton
Murat Özcan) mit der Organisation des internationalen Lyrik-
wettbewerbs der Raika Pinsdorf voll ausgelastet. Als aber die
kaisertreue Hauseigentümerin die Kündigung der Billigmieter mit
Migrationshintergrund vorantreibt, besteht dringend Handlungs-

bedarf. Wird Herr Müller das Wohnrecht seiner multinationalen
Kartelrunde retten können? Und wer oder was ist eigentlich ein
Österreicher? Die Rettung naht - in Form der „Dönermonarchie“!

Ludwig Müller wurde u.a. mit dem Salzburger Stier, dem
Passauer Scharfrichterbeil und dem „Kabarett-Koal“ der
Wiener Stadtwerke ausgezeichnet.

Regie: Christian Hölbling