Galanacht des Schüttelreims

Ludwig Müller, Christoph Krall, Simon Pichler & Freunde
"Come on baby, fight my Leier!"
(mittelalterliches Motto des geschüttelten Sängerkriegs)
 
Der Schüttelreim, das erbsenzählende Aschenputtel unter den
poetischen Disziplinen? Mit den Protagonisten dieses Abends,
ihres Zeichens Vorstandsmitglieder des Vereins der Freunde des
Schüttelreims, satteln gleich drei Dichterfürsten ihren Pegasus,
um für die Ehre der verkannten Form zu kämpfen.

Ludwig Müller (Salzburger Stier 2008) dürfte dem Publikum bereits als passionierter Schüttelreimer bekannt sein. Er arbeitet derzeit an einem Link zum Schutz des Wiener Stephansdoms vor Verschmutzung durch Hundekot (kot dom dot kom). Christoph Krall fungiert u.a. als Wellnessberater („Nur wenig nützt ein Heilbad, wenn man im Kopf ein Beil hat!“) und referiert über die mathematischen Möglichkeiten des Schüttelreims. Und Simon Pichler weiß über einen bekannten TV-Koch
zu sagen: "Die Köchin war zwar weiß geschürzt - doch hat sie einen Scheiß gewürzt!"

Zusätzlich zum Triumvirat der drei Gründungsväter gastiert der Verein der Freunde des Schüttelreims auch in anderen Formationen, u.a. mit Leo Lukas, Johannes Widi oder Georg Eggers, was die
Buchung der vielbeschäftigten Poeten etwas erleichtert.
Einen guten Schüttelreim kann man nicht einfach schreiben, dazu braucht es eine feine Dichternase, die das Material für einen
Guten aus dem Unterholz der Sprache heraus schnüffelt wie ein Trüffelschwein und natürlich das Talent, in zu einem erbaulichen Reim zu modellieren. Reservieren Sie also rechtzeitig, um die
Kronjuwelen dieses Genres zu bestaunen!